Freude und Ermunterung

Eingetragen bei: Aktuelles, Worte / Geschichten | 0

Ein mutmachender Anruf:

frisch ist die Stimme und jung und kernig und die Frau, die dahintersteht, hat erst vor kurzem in einer Weihnachtsfeier ihres Sportvereins durch eine Mitarbeiterin unseres FÖRDERVEREINS von unserer Arbeit in Afrika erfahren, aber, tatkräftig, wie sie ist, spendet sie kurz darauf den ersten Betrag, den überhaupt jemand über „betterplace“ uns zukommen lässt.

Wir sind hocherfreut, dass es auf dieser Schiene beginnt, und schreiben ihr ein paar Dankesworte und wie mutmachend solche Spende auf uns wirkt.

Kurz darauf – hinein in die Dunkelheit der letzten Dezembertage des Jahres 2014 – spricht dann diese ganz besondere Stimme übers Telefon zu uns:

  • sie ist selber einmal geflüchtet mit zwei Kindern;
  • betont, dass sie weiß, was es heißt, hungrig am Abend zu Bett gehen zu müssen;
  • sie ist Katholikin und arbeitet beruflich in einer katholischen Einrichtung mit Kindern, weiß offenbar, dass ich evangelische Christin bin, und sagt: darauf kommt es doch beim Helfen nicht an, wir sind doch beide Christen;
  • und sie möchte die viele Hilfe, die ihr und ihren beiden Kindern hier in Deutschland zuteil geworden ist, gern weitergeben, darum hat sie sich mit ihren inzwischen erwachsenen Kindern zu einer monatlichen Spende für die Menschen in Musanga entschlossen.