Soja-Ernte

Eingetragen bei: Aktuelles, Aktuelles aus Musanga | 0

Zweimal konnten inzwischen  auf dem 3 ha großen Feld Sojabohnen geerntet werden. Sie wurden auf Beschluss der Dorfbewohner von MUSANGA auf die Bewohner verteilt, 5 kg pro Familie, damit sie auf eigenen Feldern Soja anbauen können.  Auch waren die Bewohner der umliegenden Dörfern Intshungu, Lungu I, Lungu II und Idzim eingeladen worden, sich Sojabohnen zu holen, so fern sie bereit sind, selbst auch Soja anzubauen.

 

Inzwischen erfreut sich Soja ziemlicher Beliebtheit. Es ist vorgekommen, dass die Sojabohnen, die die Mutter als Vorbereitung für das Essen am Abend geröstet hatte (so lässt sich leichter der Brei herstellen), von den Kindern weggenascht worden waren als sie den Topf für kurze Zeit unbeaufsichtigt gelassen hatte.

Inzwischen läuft auch bereits die vereinbare Rückgabe der 5 Kg an das CSESAM an.